Um die Burg

Seminarhaus Kunsthaus KUNSTHAUS BURG OBERNBERG Kunsthaus Rokoko-Stuckfassaden Palette der Kunst SEMINARHAUS BURG OBERNBERG Kunsthaus Seminarhaus Barocker Marktplatz Obernberg am Inn

BURG OBERNBERG – KUNSTHAUS + SEMINARHAUS

KUNST und LEBEN im Innviertel…

Markt und Schloss Obernberg um 1640 - auf einem zeitgenössischen Stich

Markt und Schloss Obernberg um 1640 – auf einem zeitgenössischen Stich

Willkommen in der Burg Obernberg am Inn! Hier, am schönsten Platz über dem „Grünen Fluss“ finden Sie in den neu renovierten Gebäuden nicht nur jeden „Frei-Raum“ für Veranstaltungen aller Art. Es erwartet Sie auch jene ganz besondere Atmosphäre, die man nicht bauen kann, weil sie  wachsen muss.

KUNSTHAUS BURG OBERNBERG

KUNSTHAUS BURG OBERNBERG

KUNSTHAUS – Hier organisieren wir Ausstellungen mit zeitgenössischer Kunst und bieten direkten und greifbaren Zugang zu aktueller bildender Kunst. Viele unserer Aktionen zielen besonders darauf ab, Kunst, Kunstschaffen und vieles, was damit zusammenhängt ohne Hemmschwellen für möglichst viele Interessierte zugänglich zu machen. Man kann damit nicht früh genug anfangen:

SEMINARHAUS  – Steht für Seminare, Feste, Feiern, niveauvolle Veranstaltungen aller Art zur Verfügung.

Gar nicht so selten aber verschwinden die Grenzen. Beide Häuser und der Burggarten verbinden sich zu einer großen, beeindruckenden Bühne:  ein großes Fest, hoch über dem Inn…

Von der persönlichen Feier bis zu regionalen Großprojekten findet alles „seinen“ Platz. Das „Projektteam“ der Burg Obernberg steht Ihnen bei der Umsetzung Ihres Veranstaltungswunsches gerne zur Verfügung.

Der Gemeinde Obernberg am Inn ist es Dank großzügiger finanzieller Unterstützung durch das Land Oberösterreich und die EU gelungen, die seit dem 10. Jh. nachweisbare Burganlage zu sanieren und als Zentrum für Kultur und Veranstaltungen der Öffentlichkeit zu erhalten.

Im Zuge dieser Renovierung wurden zwei bestehende Gebäude behutsam adaptiert und gründlich modernisiert. Das ehemalige Hauptschloss, das sog. „Neugebau“ wurde 1550 durch den Passauer Bischof Graf Wolfgang von Salm als Wohn- und Amtshaus errichtet. Es war bis 2005 als „Bezirksgericht“ in Verwendung. Es dient heute als SEMINARHAUS.

Das zweite renovierte Gebäude, der ehemalige „Schüttkasten“, lässt sich auf viel ältere mittelalterliche Bauabschnitte zurückführen. In den letzten Nutzungsphasen diente dieses stattliche Amtshaus als Zollgebäude mit Beamtenwohnungen. Hier ist das KUNSTHAUS untergebracht.

Das Burgareal ist öffentlich zugänglich, bietet neben einer intakten Naturfläche einen der schönsten Blicke auf den Inn, eine gepflegte historische Gartenanlage mit Mittelalter-Bezug, den Obernberger Kinderspielplatz und vor allem eine einzigartige Atmosphäre mit viel Ruhe und Naturerfahrung.

Wanderer und Radfahrer können hier eine Ruhepause einlegen, Spaziergänger finden hier am Burgtor den eigentlichen, sehr romantischen Beginn des „Froschgoscherlweges“ und Kinder finden ohnehin alles hier, vor allem Freiraum ohne Verkehr und viel Platz zum Spielen.

Im SEMINARHAUS finden die ersten Veranstaltungen statt, die bisherigen Teilnehmer waren von der stimmigen Atmosphäre und den vielfältigen Möglichkeiten, es sich hier „gemütlich“ einzurichten sehr angetan. Ganz Obernberg trägt hier mit seinen zahlreichen gastronomischen, kulturellen und touristischen Möglichkeiten zum Gelingen bei.

Die TOP-Kulturdestination mit innovativem Mix aus Tradition und Moderne, am schönsten Platz hoch über dem Inn führt die lange Tradition Obernbergs als »Juwel am Inn« erfolgreich fort.

 

Filter nach Schlagwörtern
Die neuesten 30 Artikel
Artikel nach Monaten sortiert